Erik T. Tawaststjerna

Erik T. Tawaststjerna hat seine musikalische Ausbildung in Helsinki begonnen und hat später Schlussprüfungen an der Wiener Musikakademie bei Prof. Dieter Weber sowie an der Juilliard School in New York bei Prof. Sascha Gorodnitzki absolviert. Er hat auch ein Doktorat an der New York University erhalten und er spielte beim Meisterkurs von Wilhelm Kempff in Positano. Er hat den zweiten Preis beim Finnischen Nationalwettbewerb ”Maj Lind” in 1968 bekommen, und er hat seither viele Konzerte in Finnland und später auch in solchen Städten wie New York, London, Paris, Berlin, St. Petersburg, Tokyo und Mexico City aufgetreten. Er hat die erste finnische Aufführung von Bernsteins “Age of Anxiety” in 1981 gespielt. In 1990 war er eingeladen zum Kaiserlichen Palast in Tokyo, um ein Konzert für Kaiser Akihito und Kaiserin Michiko zu spielen. Erik T. Tawaststjerna hat viele Aufnahmen eingespielt, z.B. die Gesamteinspielung von Jean Sibelius’ Klavierwerken auf 8 CDs (BIS Records). Er unterrichtet seit 1982 an der Sibelius-Akademie in Helsinki, wo er 1986 zum ordentlichen Universitätsprofessor und Leiter der Studienrichtung Klavier genannt wurde. Er war zwischen 1990 und 2009 auch der künstlerische Leiter des Espoo Internationalen Klavierfestivals in der Nähe von Helsinki. Viele von seinen Schülern haben Spitzenpreise an internationalen Klavierwettbewerben erhalten. Er selbst war zu vielen Wettbewerben als Jurymitglied eingeladen, z.B. zu José Iturbi-Wettbewerb in Valencia, Axa Klavierwettbewerb in Dublin, Liszt-Wettbewerb in Weimar, internationalen Klavierwettbewerb in London, und zum internationalen Beethoven-Wettbewerb in Wien. Er hat auch in vielen Ländern Meisterkurse gehabt, z. B. in Berlin, Wien, London, Singapur und Tokyo.